Ziergarten - Tipps
Ziergarten - Tipps

Woll-und Schildläuse

Schildläuse treten häufig an hartlaubigen Zimmerpflanzen auf (z.Bsp. Gummibaum, Birkenfeige, Oleander )
Die Tiere sind ca. 0.6 - 8 mm groß und meist braun. Das ausgewachsene Insekt sitzt bewegungslos auf den Blättern und Trieben. Und ist von einem Schildförmigen Panzer umgeben. Geschützt unter dem Panzer legt die Schildlaus eine Vielzahl von Eiern ab. Wenn die Nachkommen schlüpfen sind sie im Gegensatz zum erwachsenem Insekt noch beweglich und suchen sich einen Ort an der Pflanze, an dem sie Ihre Saugtätigkeit beginnen.

Oftmals bemerkt man den Schildlaus Befall erst wenn die Pflanze klebrig wird. Das rührt daher, das die Läuse wie auch Blattläuse den sogenannten Honigtau absondern.

Es macht Sinn besonders Grünpflanzen regelmäßig auf derartigen Befall zu kontrollieren. Um sofort geeignete Gegenmaßnahmen einzuleiten.

 

Gegenmaßnahmen

Neben einer Regelmäßigen Kontrolle kann eine gelegentliche Behandlung mit Blattglanz Spray erfolgen. Gelegentlich soll heißen nicht mehr wie 2 x pro Jahr, denn Blattglanz Spray kann die obere Schicht der Blätter angreifen und Somit die Pflanzen schädigen.
Des weiteren ist auf eine ausgewogene Düngung zu achten. Eine übermäßig Stickstoff betonte Düngung ist zu vermeiden, da sich hierdurch die Pflanzensäfte in der Zusammensetzung ändern, was es den Schildläusen ermöglicht leichter Fuß zu fassen.

3 in 1 Schädlingsfrei Lizetan
Spritzen oder Gießen mit diesem Mittel welches systemische Wirkung hat bringt Abhilfe bei starken Befall

Carrero Schädlingsfrei :

Im fortgeschrittenem Stadium kann man ebenso auf dieses Mittel zurückgreifen, da es systemisch wirkt und der Wirkstoff in die Pflanze eindringt.

 

Wollläuse an einem Kaktus

Wollläuse

Wollläuse sind eng mit den Schildläusen verwandt. Wie unschwer am Namen zu erkennen sind dies Läuse mit einer Schicht von Wachsfäden geschützt. Erkennbar sind sie meist als weiser Flaum an Blättern und Trieben. Auch sie treten häufig an Hartlaubigen Pflanzen wie Gummibaum, Birkenfeigen, Kakteen und anderen Sukkulenten aber auch an Orchideen auf.
Ferner gibt es versteckt lebende Arten von Wollläusen, welche an den Wurzeln der Pflanzen saugen und somit erst spät zu erkennen sind.

Gegenmaßnahmen

Neben einer Regelmäßigen Kontrolle kann eine gelegentliche Behandlung mit Blattglanz Spray erfolgen. Gelegentlich soll heißen nicht mehr wie 2 x pro Jahr, denn Blattglanz Spray kann die obere Schicht der Blätter angreifen und Somit die Pflanzen schädigen.
Des weiteren ist auf eine ausgewogene Düngung zu achten. Eine übermäßig Stickstoff betonte Düngung ist zu vermeiden, da sich hierdurch die Pflanzensäfte in der Zusammensetzung ändern, was es den Schildläusen ermöglicht leichter Fuß zu fassen.

3 in 1 Schädlingsfrei Lizetan
Spritzen oder Gießen mit diesem Mittel welches systemische Wirkung hat bringt Abhilfe bei starken Befall

Carrero Schädlingsfrei :

Im fortgeschrittenem Stadium kann man ebenso auf dieses Mittel zurückgreifen, da es systemisch wirkt und der Wirkstoff in die Pflanze eindringt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Volker Zier