Ziergarten - Tipps
Ziergarten - Tipps

Tipps für einen schönen Gartenteich

Seerose

Seerosen vertragen keine bewegte Wasseroberfläche. Wer wert auf ein Wasserspiel legt sollte einen großen Gartenteich haben in dem auf einer Ecke die Seerose ihre Ruhe hat und die Wasseroberfläche nicht bewegt wird. An anderer geeigneter Stelle kann das Wasserspiel zum Einsatz kommen.

hagebau.de

Zeolith Granulat nimmt den Wasser überdüngung. Ein Wasserpflanzenkorb mit Zeolith eingesetzt in den Teich entzieht dem Wasser Stoffwechsel Abbauprodukte der Fische. Das Granulat nie direkt in den Teich schütten, da es wiederverwendbar ist. Nach einer gewissen Zeit ( ca. 1 Monat) ist es mit Schadstoffen gesättigt.

Der Wasserpflanzkorb wird dem Teich entnommen und das Granulat in Kochsalzwasser ausgewaschen. Das Kochsalzwasser bewirkt da die Schadstoffe ausgewaschen werden und das Granulat sozusagen reaktiviert wird und somit wieder verwendbar ist. Die Kochsalzlösung sollte nicht weggeschüttet werden. Denn verdünnt mit Regenwasser gibt sie einen hervorragenden Flüssigdünger für Gartenpflanzen her.

Vor dem erneuten Einsetzen des Granulates in den Teich sollte es auf jeden Fall gut mit sauberen Wasser gespült werden damit kein Salz in den Teich kommt.

UVC Teich Filter sorgen für klares Teichwasser. Jedoch ist es wichtig das die drin verbauten Leuchtmittel jede Saison erneuert werden. Die UV Leistung der Röhren lässt nach einer Periode so stark nach das keine effektive Algenvernichtung mehr gewährleistet ist. Also jedes Jahr Lampe wechseln.

Moderne UVC Teichfilter sollten wenn möglich Tag und Nacht laufen, da sich mit der Zeit duch das ständig fliesende Wasser im Filtermaterial Sauerstoff liebende Bakterien gebildet haben, welche maßgeblich für die Klärung des Teichwassers verantwortlich sind. Bleibt der Filter nur 10 Stunden aus sterben diese Mikroorganismen ab und die Filterwirkung wandelt sich ins Gegenteil denn der Dreck aus dem Filter wird in den Teich gepumpt. Also nur kurzes Ausschalten von maximal einer halben Stunde ist gut ansonsten Dauerbetrieb für ein ökologisches Gleichgewicht im Gartenteich.

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Volker Zier